Zanderfilets

aus nachhaltigem Wildfang, 
4 – 7 Filets, roh, mit Haut, glasiert, tiefgefroren, praktisch grätenfrei, einzeln entnehmbar

Unser Zander stammt aus nachhaltigem Wildfang. Die Fangsaison ist im Frühling und im Herbst. Während der Laichzeit wird nicht gefischt, um den Nachwuchs zu schonen. Die Fischer fangen traditionell mit Stellnetzen, die nur Zander mit einer Mindestgröße selektieren und die kleinen Fische durchlassen. Zudem sind die Fangmengen von den staatlichen Fischereibehörden begrenzt. So wird der Bestand nachhaltig erhalten.

Zutaten und Nährwerte

Zanderfilets. (Stizostedion lucioperca)

NaturManufaktur Zanderfilets werden sorgfältig von Hand verarbeitet. Die Haut wird am Filet belassen, da sie bei der Zubereitung eine schmackhafte Kruste bildet und das Zanderfilet zu einer Delikatesse macht.

Durchschnittliche
Nährwerte**

pro 100 g
pro Portion
(≈ 85,5 g)***
RM*
pro Portion
Energie 353 kJ | 83 kcal 302 kJ | 71 kcal 4 %
Fett 0,7 g 0,6 g 1 %
(davon gesättigte Fettsäuren) 0,1 g 0 g < 1 %
Kohlenhydrate 0 g 0 g 0 %
(davon Zucker) 0 g 0 g 0 %
Eiweiß 19 g 16 g 33 %
Salz 0,06 g 0,05 g 1 %
* Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ/2000 kcal).
** Bezogen auf das Abtropfgewicht. *** Packung enthält ca. 5 Portionen.

Rückverfolgung

Fanggebiet: aus Binnenfischerei im
(1) Balchaschsee, (2) Aralsee, (3) Ural-Kaspische Gewässer in Kasachstan (FAO 04), im (4) Flussgebiet Wolga in Russland (FAO 05), gefangen im
(5) Nordost-Atlantik (FAO 27), Subfanggebiet IIId Ostsee (Kurisches Haff und Frisches Haff)
Fangmethode: Kiemennetze und vergleichbare Netze

Unser Rezeptvorschlag

Zander auf Rotkraut

Der Edelfisch Zander ist ein Süsswasserfisch mit weißem, saftigem und zartem Fleisch. Er ist sehr fettarm und enthält eine beachtliche Menge Vitamine und Nährstoffe. Entsprechend des Gemüsesaisonkalenders ist unser Rezept mit Rotkraut genau das Richtige für die Weihnachtszeit.

Zutaten:

Für 2 Portionen:

Zanderfilets (ca. 100g je Filet)
400g frischen Rotkohl
½ Zwiebel
1 EL frischen Zitronensaft
20g Butter
2 EL Apfelessig
2 EL Zucker
Olivenöl zum Anbraten
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Rotkraut

Den Rotkohl in feine Streifen schneiden und in Salzwasser mit Apfelessig und Zucker ca. 40 min kochen (am Ende etwas Rotkohlbrühe für das Ablöschen später aufbewahren).
In einer Pfanne die Butter zerlassen, Zwiebel anschmoren und den gekochten Rotkohl dazugeben. Alles zusammen weitere 10 min schmoren lassen. Anschließend mit Rotkohlbrühe etwas ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Zanderfilets

Die aufgetauten Fischfilets waschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln und Salz würzen. Die Pfanne mit Olivenöl erhitzen. Bei mittlerer Hitze zuerst die Hautseite ca. 3min anbraten, dann die Filets wenden und die Fleischseite ca. 2 min bei schwacher Hitze weiterbraten.

Die fertigen Zanderfilets können nun zusammen mit dem Rotkraut angerichtet werden.

Unsere Fischprodukte